Beschluss: Parallelentscheidung zu führender Sache – 1 ABR 6/16 –