Urteil: Ergänzungstarifvertrag – Auslegung