Urteil: Auslegung einer individualvertraglichen Verweisungsklausel